Regelwerk (Update: 11. September)

    Servermeeting!!!
    Wir möchten euch alle zum Servermeeting am 1. Oktober im TS-Channal Servermeeting einladen.
    Alle Infos dazu und Themen, die besprochen werden, findet ihr bald in einem Thread!

    Wir suchen neue Admins für PvE!!
    Meldet euch einfach im Support Channel und fragt nach Shira
    Ihr könnt ihr aber auch HIER eine Nachricht schreiben!

    • Regelwerk (Update: 11. September)



      §1 Allgemeine Regeln

      Mo. bis So. täglich PvP von 17:00 Uhr bis 22:00

      1. Generell gelten die Regel von Wildcard.
      2. Sonntags gilt generelles Raid-Verbot. Es ist dann nur Open-PvP erlaubt.
      3. Bei Regelverstoß einen Admin kontaktieren. Selbstjustiz ist generell verboten.
      4. Das Modifizieren des Spielclients, das Ausnutzen von Exploits und Bugs sowie Multi-Accounts sind verboten.
      5. Admins im laufenden Support sowie der Eventribe “Admin Zirkel“ dürfen in keinster Weise gestört werden.
      6. Den Anweisungen der Admins ist folgezuleisten.
      7. Das AdminTribe "Lux Dei" darf nicht geraidet werden. PvP-Aktionen mit Mitgliedern dieses Tribes im OpenPvP sind gestattet und nicht regelwidrig.
      8. Der Support während der PvP-Zeit findet nur eingeschränkt statt.

      §2 Tribes

      1. Pro Tribe sind 15 Spieler erlaubt.
      2. Der Tribe ist für das Verhalten der Tribemitglieder verantwortlich.
      3. Der Tribename muss auf allen Servern identisch sein.
      4. Die Tribezugehörigkeit muss auf allen Servern identisch sein.
      5. Auch der Spielername muss auf allen Servern gleich sein. Es ist gern gesehen, wenn der InGame-Name auch im Forum und im TS derselbe ist.

      §3 Offline Raid Schutz (ORP)

      1. Der Offline Schutz wird 30 Minuten nach dem Ausloggen des letzten Tribemember aktiviert.
      2. Der Offline Schutz beginnt nach den 30 min. Während der Timer abläuft, darf kein Raid gestartet werden. Geht der Timer während eines Raids an, darf der Raid bis zum Ablauf durchgeführt werden.

      §4 Farming

      1. Es darf keine Farmmethode verwendet werden, bei der das Gewicht des Lasttieres umgangen oder verringert wird.
      2. Das Peitschen von Tieren ist erlaubt.

      §5 Bauregeln

      1. Das Versperren und Bebauen von Höhlen mit Loot ist nicht gestattet.
      2. Metall Obsidian und Kristall darf nicht durchs Bebauen blockiert werden. Wenn der Bauplatz fragwürdig ist und man sich nicht sicher ist, ob man dort bauen darf oder nicht, darf man gern einen Admin konsultieren bevor man baut.
      3. Auf den und in der Nähe der ARK-Plattformen darf nicht gebaut werden.Betten sind in der Nähe legitim; diese sind aber auf ein Bett pro Tribe und pro Obelisk begrenzt.
      4. Die Obelisken dürfen nicht zugestellt werden mit Dinos. Das Parken von Dinos bei Obelisken ist nicht erlaubt.
      5. Sämtliche unnötige Strukturen (z.B.: taiming, farming) müssen sofort entfernt werden! Ausnahmen sind Zapfhähne und Ölpumpen. Ölpumpen sind pro Tribe auf eine Ölpumpe pro Server begrenzt. Einzele Pfeiler und einzelne Fundamente gelten als unnötige Strukturen. Auch das Reservieren eines Bauplatzes durch einzelne Fundamente ist nicht gestattet.
      6. In den rot markierten Bereichen, der obengezeigten Karten besteht, generelles Bauverbot.
      7. Hauptbasen müssen von Landdinosaurier erreichbar sein. (Ein Rex muss die Basis erreichen können.)
      8. Die Größe der Hauptbasis ist wie folgt begrenzt: Renderreichweite (von der einen Außenmauer muss die gegenüber liegende Außenmauer angezeigt werden [Einstellung der Sichtweite auf episch]). Wenn die Baugegebenheiten begrenzt sind, ist eine Sondergenehmigung durch einen Admin möglich (nur durch ein Ticket).
      9. Nebenbasis

      (1) Pro Tribe sind 4 Neben- oder Unterwasserbasen für alle PvPvE-Server (nicht pro Server!) erlaubt
      (2) Eine Nebenbasis, die von Landdinos erreichbar ist, darf mit max. 75 X-Pflanzen und Turrets ausgestattet werden. Bei Nebenbasen, die nicht zu Fuß erreichbar sind, ist die Anzahl auf max. 10 Verteidigungsanlagen begrenzt.
      (3) Nebenbasen dürfen eine Grundfläche von 10 x 10 Fundamenten und eine Höhe von 25 Wänden nicht überschreiten. (Mindestgröße 3 x 3)
      (4) Eine Nebenbasis darf im Umkreis von 5 Fundamenten mit Spikes umzäunt werden (Die Spikes müssen auf dem fünften Fundament stehen und nicht dahinter). In diesen Zwischenraum dürfen nur Tiere und auf keinen Fall Strukturen jedweder Art gestellt werden. Tiere in diesem Zwischenraum sind am Sonntag während der OpenPvP-Zeit geschützt.
      (5) Ein geschlossenes Floß zählt als Nebenbasis (Nur 1 geschlossenes Floß pro Tribe erlaubt)

      10. Unterwasserbasis

      (1) Eine Unterwasserbasis (Tekstrukturen) darf eine Größe von max. 5 x 5 Einzel Würfeln und eine Höhe von 5 Einzel Würfeln haben.

      11. Raidbasis/Raidfloß

      (1) Eine Raidbasis darf kurz vor dem Raid errichtet werden und ist spätestens 1 Stunde danach abzubauen. Der früheste Zeitpunkt zum Errichten einer Raid-Basis ist eine halbe Stunde vor dem Raid, also 16:30. Es ist pro Raid nur eine Raidbasis erlaubt. Die maximale Größe der Raidbasis beträgt 3 mal 3 Fundamente mal 3 Wände. Auf der Raidbasis sind 4 Turrets und eine Balliste erlaubt.
      (2) Raidflöße dürfen erst kurz vor dem Raid gebaut werden und sind spätestens 1 Stunde danach wieder zu entfernen. Der früheste Zeitpunkt zum Bauen eines Raid-Floßes ist eine halbe Stunde vor dem Raid, also 16:30. Es sind pro Raid nur zwei Raidflöße erlaubt. Die maximale Größe eines Raidfloßes beträgt 7 mal 7 Fundamente. Strukturen jedweder Art abgesehen von Fundamenten und Deckenplatten sind nicht gestattet.

      12. Passiv-Dinosaurier-Halle

      (1) Je Tribe sind maximal zwei Passiv-Hallen erlaubt. Die Tribes entscheiden, ob sie 2 Land oder 1 Land - und 1 Wasser Passiv-Halle haben wollen.
      (2) Jedem Tribe stehen 450 Fundamente zur Errichtung der Passivhallen zur Verfügung. Diese dürfen auf max. zwei Hallen aufgeteilt werden und eine Höhe von je 25 Wänden nicht überschreiten.
      (3) Die Passiv-Hallen müssen komplett geschlossen sein und mit ausreichend grünen Flaggen markiert sein. Für Land Dinosaurier muss sich die Halle außerhalb und in Sichtweite der Hauptbasis befinden. Pro Wand muss eine Flagge gestellt werden. Dinohallen mit weißen/ungefärbten Flaggen dürfen angegriffen werden.
      (4) Die Passiv-Halle darf nicht zur Verteidigung der Basis verwendet werden sowie einen Zugang oder Weg zur Basis versperren. Die Passivhalle darf jedweden Zugang weder blockieren oder einschränken.
      (5) Die Passivhallen dürfen weder einen Weg zur Basis versperren noch in die Verteidigung eingebunden sein. Die Passivhalle muss sich außerhalb der Geschützturmreichweite befinden (Richtwert: etwa 30 Fundamente).
      (6) Ausser Sättel, Nahrung, sowie Produktionsabhängige Items (z.B. Kot - Dung Beetles) sind keine weiteren Items in der Halle erlaubt.
      (7) In der Passivhalle darf nicht ausgeloggt werden.
      (8) Erlaubte Strukturen innerhalb der Passiv-Halle sind Futtertröge und Fackeln.
      (9) Bei einem Raid dürfen Dinos weder angepfiffen, noch herausgeholt werden sowie das Betreten des Gebäudes ist verboten. Wenn man während des Raids in der Halle ist, muss man herauskommen ohne die Begleitung eines oder mehrerer Dinos.
      (10) Im Umkreis von 10 Fundamenten dürfen keine Tiere und keine Strukturen jedweder Art stehen (einzige Ausnahme ist im Eingangsbereich ein Zugang zur Passiv-Halle; Tiere in diesem Bereich sind im PvP nicht geschützt). Auch Kampfhandlungen ( z.B. Snipern vom Dach, Spieler grabben, Verstecken hinter dem Gebäude, ...) sind in diesem Umkreis und in der Halle untersagt.
      (11) Die Wasserpassivhalle kann aus Behemothtore gebaut werden. Sie muss ebenfalls mit grünen Fahnen bestückt werden.

      13. Plattformen

      (1) Auf allen Plattformen sind automatische Geschütze, Raketengeschütze, X-Pflanzen und bemannte Verteidigungen verboten. Erlaubte Ausnahmen sind Pflanzen auf den Paracers, Gatling Guns auf Brontos, Balliste auf Paracers und Minigun-Geschütztürme (manuell) auf Quetzels sowie eine Kanone nur zum Taimen von Rock-Elementals auf allen Plattformen. Die unter Ausnahmen nicht genannten Waffen-und-Plattformen-Kombinationen sind nicht erlaubt.
      (2) Die Quetzal-Piloten dürfen nicht eingebaut werden und müssen greifbar sein. Dies gilt nur für Quetzal-Piloten. Auf allen anderen Plattformen dürfen die Piloten eingebaut werden.
      (3) Das Setzen von Strukturen unterhalb der Plattform ist nicht gestattet (Fundamente dürfen vertieft werden). Auf die Quetzal-Plattform dürfen zwei Rampen unterhalb die Plattform gebaut werden (max. 6 Rampen-Bauteile).

      14. Flöße

      (1) Unbebautes Floß: Auf dieser Floßart dürfen keine Fundamente und keine sonstiges Strukturen gebaut werden.
      (2) Offenes Floß/Tamingfloß: Auf dieser Floßart sind Fundamente nur oberhalb der Plattform erlaubt (diese dürfen vertieft werden). Auch andere Strukturen dürfen gebaut werden, jedoch darf kein Raum überdacht und geschloßen sein. Von dieser Floßart ist pro Tribe und pro Server nur ein Floß gestattet.
      (3) Nebenbasis-Floß: Fundamente sind auf dieser Floßart erlaubt, auch unterhalb der Plattform. Räume dürfen überdacht und geschloßen werden. Wie bei der Nebenbasis ( §5 Abs. 8 Satz 2) sind Geschütze und X-Pflanzen erlaubt (max. 75). Von dieser Floßart sind pro Tribe für alle Server nur ein Floß erlaubt (§5 Abs. 8 Satz 4).
      (4) Raidflöße: siehe §5 Abs. 11 (2)

      15. Tek-Bauteile

      (1) Es sind 4 Teleporterplattformen je Tribe erlaubt, welche nur von der Hauptbase zu einer Nebenbase oder von Nebenbase zu Nebenbase führen darf.
      (2) Es dürfen je Tribe max. 2 Tek Rex-, Mosa- und Megalodon- Sattel gleichzeitig in Benutzung sein.

      §6 Taimingvorgang

      1. Der Taimvorgang ist generell nicht zu stören und beginnt mit den ersten Schuss.
      2. Der Taimvorgang muss während der PvP-Zeit mit Spikes/Toren gekennzeichnet sein. Während des Taimvorganges ist nur das Tier geschützt. Der Spieler darf angegriffen werden.

      §7 PvE Regeln

      1. Ohne Erlaubnis in fremden Basen einzudringen ist verboten. Erlaubte Ausnahme sind Beacons, Explorer Notes und Spawnpunkte der Survivar.
      2. Das mutwillige Stören anderer Spieler sowie das Bestehlen ist generell untersagt.

      §8 PvP Regeln

      1. Die Plattformen der Obelisken und der Umkreis von 5 Fundamente um die Obelisken, sind neutrale Zonen, solange der Spieler sich nicht aktiv im PvP befindet (Neutrale Zone aktiv ab 30 min. nach der letzten PvP Aktion).
      2. Spieler im Open-PvP dürfen bis zu 30 min. gefangen genommen werden.
      3. Basen sind während der Open PvP Zeit Speergebiet, jeder Angriff oder jeder Schritt der dazu führt das in den Basen PvP ausgeführt wird, wird gahndet.
      4. Tek Bauteile dürfen nur zerstört werden, wenn min. 1 Raidmitglied im Besitz des Engrammes ist und es verschlossen ist.
      5. Flaggensystem

      (1.) Wenn keine Flagge auf der Basis steht, besteht Aufbauschutz. Dieser Tribe darf weder raiden noch geraidet werden. Open-PvP ist erlaubt.
      (2.) Wenn eine rote Flagge auf der Basis steht, darf der Tribe raiden und geraidet werden. Open-PvP ist erlaubt.
      (3.) Wenn eine gelbe Flagge auf der Basis steht, besteht Raidschutz. Der Tribe darf weder raiden noch geraidet werden. Open-PvP ist erlaubt.
      (4.) Der Tribe entscheidet selbst, ab wann sie eine rote Flagge auf die Basis stellen. Steht die rote Flagge einmal, darf sie nicht wieder entfernt werden, es sei denn es besteht Raidschutz; dann wird sie gelb gefärbt.
      (5.) Wenn ein Tribe mind. 10 Geschütztürme/Pflanzen aufstellt, muss die rote Flagge auf die Basis gestellt werden. Wenn ein Tribe schon sechs Wochen lang auf dem Server-Cluster spielt, muss die rote Flagge ebenfalls gestellt werden. Falls sie länger Aufbauschutz haben möchten, muss das per Ticket beantragt werden.
      (6.) Die rote Flagge muss von allen Seiten der Hauptbasis zu sehen sein (notfalls mehrere Flaggen positionieren). Auch auf eine evtl. vorhandene Passivhalle muss eine rote Flagge gestellt werden (zusätzlich zu den grünen Flaggen). Ebenso muss auf jede vorhandene Nebenbasis eine rote Flagge gestellt werden (sichtbar von allen Seiten).
      (7.) Die rote Flagge muss gestellt werden BEVOR der Tribe raidet.
      (8.) Im Falle eines Raidschutzes muss der Tribe selbstständig alle roten Flaggen gelb färben.
      (9.) Flaggen, Farbe und Pinsel stehen im Event-Haus (Ragnarok; 28,4/49,3) für jeden zur Verfügung. Bitte entnehmt nur soviel, wie ihr auch tatsächlich braucht.


      §9 Aufbau- und Raidschutz

      1. Aufbauschutz

      (1) Jeder Tribe, dessen Spieler neu auf den Servern angefangen haben, kann Aufbauschutz beantragen (Antrag muss vom Tribebesitzer kommen).
      (2) Aufbauschutz muss im Forum beantragt werden und ist für 10 Tage gültig (Spätere Anträge führen zu einer entsprechend verkürzten Dauer).
      (3) Der Aufbauschutz gilt nicht im OpenPvP.
      (4) Tribes mit Aufbauschutz ist das Raiden untersagt. Vorzeitige Beendigung des Aufbauschutzes ist nicht möglich.
      (5) Aufbauschutz wird im Forum unter den Kalender eingetragen und muss vor einem Raid beachtet werden.

      2. Raidschutz

      (1) Raidschutz kann von Tribes nach einem Raid auf die Haupt- und Nebenbasis beantragt werden.
      (2) Raidschutz muss im Forum beantragt werden und ist für max. sieben Tage (abhängig vom Schaden) gültig.
      (3) Der Raidschutz gilt nicht im OpenPvP.
      (4) Tribes mit Raidschutz ist das Raiden untersagt. Vorzeitige Beendigung des Raidchutzes ist nicht möglich.
      (5) Der Raidschutz wird im Forum unter den Kalender eingetragen und muss vor einem Raid beachtet werden.
      (6) Tribes, die während eines Raids offline gehen, kann der Raidschutz verweigert werden.
      (7) Der Raidschutz beginnt mit Genehmigung des Antrags (in den TS³ kommen, dadurch kann schneller genehmigt werden).


      §10 Raid & Kriege & Kapitulation

      1. Raid

      (1) Die totale Vernichtung einer Basis oder Nebenbasis ist nicht gestattet.
      (2) Bei einem Raid muss sich der Schaden auf die Verteidigungsanlagen, unzugängliche Lagerung von Items, Tür- und Toranlagen oder vereinzelte Wandelemente beschränken.
      (3) Unverschlossene Strukturen innerhalb von Haupt- und Nebenbauten dürfen nicht mutwillig zerstört werden.
      (4) Strom - und Wasserversorgungen dürfen nur soweit zerstört werden, dass die Versorgung unterbrochen wird.
      (5) Gefangene dürfen max. während des Raids inkl. der Loot-Phase festgehalten werden.
      (6) Limit für den Angriff: nur ein Golem; max. drei Gigas; unbegrenzte Brontos, aber nur ein Bronto mit Gatling Gun; unbegrenzte Paracers, aber nur ein Paracers mit X-Pflanzen; unbegrenzte Quetzels, aber nur ein Quetzel mit einem Minigun-Geschützturm (manuell); alle hier nicht genannten Dinos/Tiere sind ohne Begrenzung. Der verteidigende Tribe hat bei keiner Dino-/Tier-Art eine Begrenzung

      2. Kriege

      (1) Zeitraum und Regeln müssen vorher abgesprochen werden und können bei Bedarf von einem Admin beaufsichtigt werden.
      (2) Ausgehandelte Regeln und Zeiträume müssen im Forum bekannt gegeben werden.

      3. Kapitulation

      (1) Aufgeben während des Raids ist erlaubt und muss öffentlich im World-Chat bekannt gemacht werden. Kampfhandlungen müssen sofort beendet werden.
      (2) Der aufgebende Tribe muss unverzüglich alles zugänglich machen und sämtliche Verteidigung abschalten.
      (3) Die Spieler dürfen während der Loot-Phase bewusstlos oder gefangen gehalten werden.
      (4) Der aufgebende Tribe darf sich nicht ausloggen.

      §11 3-Strike-Regel


      1. Verwarnung
      2. Ausschluss des Spielers oder Tribe für 24 Stunden
      3. Ausschluss für den gesamten Tribe vom Server

      §12 Admin-Regeln


      1. Keine Bereicherung für Admins oder seinem Tribe
      2. Objektives Verhalten
      3. Kein Support innerhalb des eigenen Tribes
      4. Alle Admins haben sich an das gesamte Regelwerk zu halten
      5. Bei einem Regelverstoß in §11 Abb.1 führt es zu einen sofortigen Ausschluss aus dem Adminteam

      Abwesenheit

      Ist ein Tribe länger als 10 Tage abwesend, so muss dies gemeldet werden, um einen Abriss zu verhindern.
      Der Antrag muss im Forum gestellt werden (Ticket).


      Ticketsystem:
      Hier bitte eine aussagekräftig Überschrift nutzen (z.B.: Regelverstoß §6 Abb. 8.1).
      Zudem noch eine genaue Beschreibung des Themas (Was ist Passiert - Welche Tribes waren beteiligt - Zeugen?).
      Sofern vorhanden, ladet ihr bitte Videos oder Screenshots hoch Erstellung von Screenshots (F12)
      Ein Erstattungsanspruch ohne Tribelogbuch als Screenshots kann nicht bearbeitet werden!
      Die Nachweispflicht gilt für Verteidiger und Angreifer.



      TS³-Support:
      Wir bieten unsere Community einen Live-TS³-Support an. Diesen findet ihr im TS³ unter dem Eingangsberreich.
      Ihr switched in den entsprechenden Supportbereich (hier ist kein sprechen möglich), wodurch die zuständigen Admins eine Benachrichtigung erhalten.
      Einer der zuständigen Admins wird euch in den passwortgeschützen Bereich ziehen, wo ihr euer Anliegen erläutern könnt.
      "What's the point of having potential if you're not gonna step up when you really need it?"
      ELI WALLACE
    • §5 Abs. 8

      - neu hinzugefügt -

      Die Größe der Hauptbasis ist wie folgt begrenzt: Renderreichweite (von der einen Außenmauer muss die gegenüber liegende Außenmauer angezeigt werden [Einstellung der Sichtweite auf episch]). Wenn die Baugegebenheiten begrenzt sind, ist eine Sondergenehmigung durch einen Admin möglich (nur durch ein Ticket).



      §5 Abs. 9 (4)

      - neu hinzugefügt -

      Eine Nebenbasis darf im Umkreis von 5 Fundamenten mit Spikes umzäunt werden (Die Spikes müssen auf dem fünften Fundament stehen und nicht dahinter). In diesen Zwischenraum dürfen nur Tiere und auf keine Fall Strukturen jedweder Art gestellt werden. Tiere in diesem Zwischenraum sind am Sonntag während der OpenPvP-Zeit geschützt.



      §5 Abs. 11 (1)

      bisher: Eine Raidbasis darf kurz vor dem Raid errichtet werden und ist spätestens 1 Stunde danach wieder abzubauen. Der früheste Zeitpunkt zum Errichten einer Raid-Basis ist eine halbe Stunde vor dem Raid, also 17:30. Es ist pro Raid nur eine Raidbasis erlaubt. Die maximale Größe der Raidbasis beträgt 3 mal 3 Fundamente mal 3 Wände. Auf der Raidbasis sind 4 Turrets und eine Balliste erlaubt.

      geändert in: Eine Raidbasis darf kurz vor dem Raid errichtet werden und ist spätestens 1 Stunde danach abzubauen. Der früheste Zeitpunkt zum Errichten einer Raid-Basis ist eine halbe Stunde vor dem Raid, also 16:30. Es ist pro Raid nur eine Raidbasis erlaubt. Die maximale Größe der Raidbasis beträgt 3 mal 3 Fundamente mal 3 Wände. Auf der Raidbasis sind 4 Turrets und eine Balliste erlaubt.

      Regeländerung erst ab 28. August gültig



      §5 Abs. 11 (2)

      - neu hinzugefügt -

      Raidflöße dürfen erst kurz vor dem Raid gebaut werden und sind spätestens 1 Stunde danach wieder zu entfernen. Der früheste Zeitpunkt zum Bauen eines Raid-Floßes ist eine halbe Stunde vor dem Raid, also 16:30. Es sind pro Raid nur zwei Raidflöße erlaubt. Die maximale Größe eines Raidfloßes beträgt 7 mal 7 Fundamente. Strukturen jedweder Art abgesehen von Fundamenten und Deckenplatten sind nicht gestattet.

      erst ab 28. August ab 16:30; bis dahin 17:30



      §5 Abs. 12 (3)

      bisher: Die Passiv-Hallen müssen komplett geschlossen sein und mit ausreichend grünen Flaggen markiert sein. Für Land Dinosaurier muss die Halle sich in Sichtweite der Hauptbasis befinden. Pro Wand muss eine Flagge gestellt werden. Dinohallen mit weißen/ungefärbten Flaggen dürfen angegriffen werden.

      geändert in: Die Passiv-Hallen müssen komplett geschlossen sein und mit ausreichend grünen Flaggen markiert sein. Für Land Dinosaurier muss sich die Halle außerhalb und in Sichtweite der Hauptbasis befinden. Pro Wand muss eine Flagge gestellt werden. Dinohallen mit weißen/ungefärbten Flaggen dürfen angegriffen werden.



      §5 Abs. 12 (10)

      bisher: In den Passiv-Hallen und im Umkreis von 10 Fundamenten sind keinerlei Kampfhandlungen erlaubt (z.B.: Snipern vom Dach, Spieler grabben, Verstecken hinter dem Gebäude, etc.).

      geändert in: Im Umkreis von 10 Fundamenten dürfen keine Tiere und keine Strukturen jedweder Art stehen (einzige Ausnahme ist im Eingangsbereich ein Zugang zur Passiv-Halle; Tiere in diesem Bereich sind im PvP nicht geschützt). Auch Kampfhandlungen ( z.B. Snipern vom Dach, Spieler grabben, Verstecken hinter dem Gebäude, ...) sind in diesem Umkreis und in der Halle untersagt.



      §5 Abs. 14 (4)

      - neu hinzugefügt -

      Raidflöße: siehe §5 Abs. 11 (2)
      "What's the point of having potential if you're not gonna step up when you really need it?"
      ELI WALLACE
    • §1

      bisher: Mo. bis So. täglich PvP von 18:00 Uhr bis 22:00

      geändert: Mo. bis So. täglich PvP von 17:00 Uhr bis 22:00


      §5 Abs.13 (1)

      bisher: Auf allen Plattformen sind automatische Geschütze, Raketengeschütze, X-Pflanzen und bemannte Verteidigungen verboten. Erlaubte Ausnahmen sind Pflanzen auf den Paracers, Gatling Guns auf Brontos und Balliste auf Paracers sowie eine Kanone nur zum Taimen von Rock-Elementals auf allen Plattformen. Die unter Ausnahmen nicht genannten Waffen-und-Plattformen-Kombinationen sind nicht erlaubt.

      geändert: Auf allen Plattformen sind automatische Geschütze, Raketengeschütze, X-Pflanzen und bemannte Verteidigungen verboten. Erlaubte Ausnahmen sind Pflanzen auf den Paracers, Gatling Guns auf Brontos, Balliste auf Paracers und Minigun-Geschütztürme (manuell) auf Quetzels sowie eine Kanone nur zum Taimen von Rock-Elementals auf allen Plattformen. Die unter Ausnahmen nicht genannten Waffen-und-Plattformen-Kombinationen sind nicht erlaubt.


      §10 Abs.6

      bisher: Limit für den Angriff: nur ein Golem; max. drei Gigas; unbegrenzte Brontos, aber nur ein Bronto mit Gatling Gun; unbegrenzte Paracers, aber nur ein Paracers mit X-Pflanzen; alle hier nicht genannten Dinos/Tiere sind ohne Begrenzung. Der verteidigende Tribe hat bei keiner Dino-/Tier-Art eine Begrenzung

      geändert: Limit für den Angriff: nur ein Golem; max. drei Gigas; unbegrenzte Brontos, aber nur ein Bronto mit Gatling Gun; unbegrenzte Paracers, aber nur ein Paracers mit X-Pflanzen; unbegrenzte Quetzels, aber nur ein Quetzel mit einem Minigun-Geschützturm (manuell); alle hier nicht genannten Dinos/Tiere sind ohne Begrenzung. Der verteidigende Tribe hat bei keiner Dino-/Tier-Art eine Begrenzung.
      "What's the point of having potential if you're not gonna step up when you really need it?"
      ELI WALLACE
    • Update: 11. September

      §5 Abs.9 (2)

      bisher: Dürfen mit X-Pflanzen und Turrets ausgestattet werden (max. 75 zusammen)

      geändert: Eine Nebenbasis, die von Landdinos erreichbar ist, darf mit max. 75 X-Pflanzen und Turrets ausgestattet werden. Bei Nebenbasen, die nicht zu Fuß erreichbar sind, ist die Anzahl auf max. 10 Verteidigungsanlagen begrenzt.
      "What's the point of having potential if you're not gonna step up when you really need it?"
      ELI WALLACE